Schlingentischtherapie

Die Therapie im Schlingentisch…

…dient vornehmlich der Entlastung verschiedener Körperteile. So ist es möglich die Eigenschwere der Extremitäten oder des Rumpfes aufzuheben, sodass Bewegungen schon mit minimalen Kraftaufwendungen möglich sind (ähnlich Bewegungsbad).

Das hat den Vorteil, dass nichtbelastungsfähige Gelenke oder Extremitäten schon recht früh funktionell trainiert werden können und die gute Stoffwechselversorgung für optimale Wundheilungsvorgänge sorgen kann

Der Schlingentisch eignet sich gut zur Behandlung von: Schmerzzuständen der gesamten Wirbelsäule, Schulter- und Hüftgelenke, akuten und chronischen Bandscheibenschäden Lähmungen (durch die Abnahme der Eigenschwere kann die Restkraft der Muskulatur genutzt werden).  Wir nutzen ihn sehr häufig in Kombination mit Manueller Therapie

CIMG3713

Nachwort:

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

aus wettbewerbsrechtlichen Gründen weisen wir an dieser Stelle ausdrücklich darauf hin, dass dieser Text ausschließlich der Information dient und nicht als Werbung zu verstehen ist. Wir geben mit diesem Informationstext weder ein Heilversprechen ab noch veröffentlichen wir hiermit eine Wirkungsbehauptung. Im Einzelfall kann eine dargestellte Behandlungsform nicht angezeigt sein und darf deshalb nicht durchgeführt werden .