Bobath Therapie

Krankengymnastische Behandlung auf neurophysiologischer Grundlage bei angeborenen oder erworbenen zentralen Bewegungsstörungen:

Unter den Störungen des zentralen Nervensystems nehmen die dadurch bedingten Bewegungsstörungen im frühen Kindesalter eine besondere Stellung ein. Durch die während der Reifeentwicklung des frühkindlichen Gehirns besonders gut therapeutisch nutzbare Plastizität kann eine möglichst früh einsetzende systematische und konsequent durchgeführte krankengymnastische Behandlung eine funktionelle Verbesserung der motorischen, sensorischen und psychischen Behinderungen ermöglichen.
Leistungen
Krankengymnastische Statuserhebung im Rahmen des ärztlichen Behandlungsauftrages , Ausnutzung der Stimulationsmöglichkeiten des Gehirns, Hemmung pathologischer Entwicklungen, Methodische Anwendung der Hemmungs- und Bahnungstechniken , Sprachanbahnung, Schulung im Umgang mit Hilfsmitteln, Anleitung der Bezugsperson zum Handling und zur notwendigen täglichen Beübung.

Bobath-Therapie bei Kindern und Säuglingen
Es ist möglich, daß angeborene oder auch erworbene Schädigungen des zentralen Nervensystems mit Hilfe spezieller Therapieformen positiv beeinflußbar sind. Die Bobath-Therapie ist neben der Vojta-Therapie eine der am weitesten verbreiteten physiotherapeutischen Techniken in der Nervenheilkunde, der Neurologie und der Kinderheilkunde, der Pädiatrie.
Dr. Karel Bobath, Neurologe, und seine Ehefrau Berta Bobath, Gymnastiklehrerin, (beide 1991 gestorben) haben schon in den Dreißigern und den Vierzigern dieses Jahrhunderts herausgefunden, daß unser Nervensystem, welches alle unsere Bewegungen steuert, lernfähig ist. Durch die therapeutische Gabe unterschiedlichster Reize kann das Gehirn wieder Dinge erlernen, obwohl es beispielsweise durch eine Verletzung oder Erkrankung einen Teil seiner Kapazität verloren hat. LauridsAber auch Säuglinge und Kinder werden mit Hilfe der Bobath-Therapie behandelt. Leichte Entwicklungsrückstände, die meist keine erkennbare Ursache haben, aber auch schwerste Behinderungen, die z.B. durch Sauerstoffmangel während der Geburt aber auch durch unterschiedlichste Erkrankungen hervor gerufen werden können, können gezielt nach Bobath behandelt werden. Auch hier ist natürlich die Therapie kein Garant für eine Besserung.

Die Bobath-Therapie muß im Rahmen von speziellen Fortbildungen nach Abschluss der Ausbildung zum Krankengymnasten / Physiotherapeuten erlernt werden. Diese qualifizierenden Fortbildungen dauern zwischen drei Wochen (Bobath-Therapie für Erwachsene) und drei Monaten (Bobath-Therapie für Kinder und Säuglinge) und beinhalten sowohl die spezielle Technik als auch den Hintergrund zu der Technik (Erkrankungen, kindliche Entwicklung etc.). Nur nach einer gewissen Berufserfahrung in den Fachgebieten und einer häufig recht langen Wartezeit ist die Zulassung zu diesen Kursen möglich.

Bobath-Therapie bei Erwachsenen
Krankengymnastische Behandlung auf neurophysiologischer Grundlage bei zentralen Bewegungsstörungen, erworben nach Abschluss der Hirnreife.
Hierunter sind alle krankengymnastischen Behandlungsverfahren zusammengefaßt, die unter Ausnutzung der natürlich vorhandenen Bahnungs- und Hemmungsmechanismen des Nervensystems unter Berücksichtigung der sensomotorischen Ausfälle Bewegungsmuster verbessern oder zur Norm zurückführen sollen. Diese Behandlungen können an angewendet werden bei

  • zentralen Störungen
  • nach Schädel-Hirntrauma
  • nach Apoplexie
  • bei Multipler Sklerose

Thilo Grimpe

Nachwort:

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

aus wettbewerbsrechtlichen Gründen weisen wir an dieser Stelle ausdrücklich darauf hin, dass dieser Text ausschließlich der Information dient und nicht als Werbung zu verstehen ist. Wir geben mit diesem Informationstext weder ein Heilversprechen ab noch veröffentlichen wir hiermit eine Wirkungsbehauptung. Im Einzelfall kann eine dargestellte Behandlungsform nicht angezeigt sein und darf deshalb nicht durchgeführt werden .